Beiträge

Am 29.11.2009 war es soweit, in Monte Laa  fand das erste Adventfest statt, dieses verlief äusserst erfolgreich. Die Organisation war bestens und die vielen Helferlein taten ihr übriges, dadurch war einmal die Grundvorraussetzung gegeben damit es ein schönes Fest werden kann. Jetzt müssen nur noch die Bewohner in und um Montelaa das Fest besuchen.

Die Vorbereitungen waren weitgehend abgeschlossen als um 13 Uhr das Fest begann und schon die ersten interessierten Nachbarn auftauchen, Karibu und ich selbst waren auch vor Ort da wir Weihnachtskekse gespendet haben sowie die Fotos während des Festes gemacht hatten. Das Wetter hatte es auch wieder gut gemeint, wohl ein Dankeschön „von Oben“ für das Bemühen aller Beteiligten. Wenn man so über den Platz schlenderte kam man zu einem Stand mit vielen Ketten, Ohrringen und dergleigen aus wundervollen Perlen. Für die „Edellikör&Weingenießer“ hatte ein Hobbywinzer aus dem 22-ten Bezirk jede Menge Köstlichkeiten dabei. Auch befand sich ein Stand mit schönen Kerzen, ein weiterer Stand bot Kränze, bemalte Steine sowie weitere schöne handgearbeitete Accessoires zu sehr moderaten Preisen an – jedes war diesen Preis auch wert. Fürs leibliche Wohl war auch gesorgt, es gab daneben noch Punsch, Glühwein, Maroni und das kulinarische Highlight „Feuerflecken“. An Unterhaltung gab es für die Kleinsten Bastelstunden und Märchenlesungen, daneben noch Livemusik und ganz wichtig das nette Gespräch mit den Nachbarn von nebenan. Am Ende des Adventabends kann man sagen es war ein schönes, gelungenes Fest und ich freue mich schon auf das nächste….

Fotos dazu kann man sich hier ansehen

Die Laaer-Berg-Straße wurde Ende Oktober 2008 bereits im Bereich zwischen der Absberggasse und der Urselbrunnengasse saniert und verbreitert. Die Bauarbeiten entlang der PORR-Gründe Monte Laa dauerten bis in den späten Sommer 2009 hinein an und brachten im Ergebnis zusätzliche Fahrspuren, Verkehrsinseln, Fußgängerübergänge und einige neue Ampeln mit sich. Nunmehr wird an weiteren Sanierungsplänen für die Laaer-Berg-Straße Richtung Reumannplatz bereits fleißig gearbeitet. Dabei soll der Bereich von der Absberggasse bis zur Kennergasse (Kreuzung Laaer-Berg-Gymnasium) saniert werden. Der Bezirk investiert hierfür voraussichtlich mehrere tausend Euro.

Ergänzend hierzu anbei ein Artikel aus der heutigen Kronenzeitung (Wien Krone, 14.5.2010, Ausgabe Nr. 17.973).