Beiträge

Am Freitag, den 8. Juni 2016 wurde der Helmut-Zilk-Park im Sonnwendviertel nahe des Wiener Hauptbahnhofs feierlich eröffnet. Von 10:00 bis 18:00 Uhr gab es im neuen Park vieles zu entdecken:

Eröffnung Helmut Zilk Park MotorikparkZahlreiche Infostände und Spielstationen sorgten für jede Menge Action und Spaß. Vom Kinderschminken über Wasserplantschen und dem Wildschweinrennen bis hin zum Tanzworkshop für Kinder und Erwachsene bot sich den Besuchern ein abwechslungsreiches Programm.

Eröffnung Helmut Zilk Park Das Park CafeWährend Radio Arabella für die musikalische Unterhaltung sorgte, verköstigte „Das Park Café“ seine Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten. Das Café der bekannten Bäckerei-Kette „DerMann“ öffnete ebenfalls am 8. Juni 2016 zum ersten Mal seine Türen und verwöhnt seine Gäste nicht nur mit Back- und Konditoreiwaren, sondern auch mit Frühstück, Imbissen, Suppen, Salaten und kleinen warmen Gerichten.

Eröffnung Helmut Zilk Park Dagmar KollerGegen ca. 15 Uhr eröffnete schließlich Dagmar Koller, die Witwe des 2008 verstorbenen Wiener Alt-Bürgermeisters Helmut Zilk, den neuen naturnah geplanten Park. Sie war extra für die Eröffnung eingeflogen und freute sich sehr darüber, hier dabei sein zu können. Zutiefst berührt und bewegt sprach die sympathische Dagmar Koller von ihrer Freude über den Park und über Helmut Zilk, der immer für die Wiener da war.

Hermine Mospointner, Bezirksvorsteherin Favoritens (SPÖ), beruhigt die Schaffung des Parks, da alle in dieser Stadt Bewegungsfreiraum brauchen und der neu eröffnete Helmut-Zilk-Park genau das bietet. Sie bedankte sich bei allen, die hier mitgewirkt haben.

Rund drei Viertel des Parks sind bereits fertiggestellt. Mit dem Endausbau im Jahr 2017 ist die Parkanlage insgesamt rund 7 Hektar groß. Der neue Park bietet neben großzügigen Freiflächen und Wegen auch einen Kleinkinderspielplatz und eine Hundezone. Ein besonderes Highlight ist der Motorikpark: Das preisgekrönte Konzept bietet auf rund 1400m² zehn Ausdauer-, Kraft- und Hindernis-Stationen, an denen Jung wie Alt mit nahezu jedem Fitnesslevel ihr Gleichgewicht und ihr Geschick trainieren können.

Weiter Fotos dieser Veranstaltung finden sich in der Bildgalerie.

Am 13. Juni 2015 trafen sich erneut die verschiedensten Vereine des Bezirks am Antonsplatz, um sich vorzustellen und gegenseitig einander kennenzulernen. Viele von Ihnen hatten heuer im Vergleich zu den Vorjahren sogar ein gigantisches Angebot an vielerlei kulinarischen Speisen mit im Gepäck und zeigten zum Teil auch im Rahmen des Bühnenprogramms mit vielerlei Tänzen und Gesang ihr Können.

Wir in Favoriten 2015Das Fest wird von der MA 17 (Integration und Diversität) in Kooperation mit der Bezirksvorstehung Favoriten veranstaltet und fand heuer bereits zum neunten Mal statt. Insgesamt 42 Vereine, Initiativen und Organisationen aus den verschiedensten Bereichen haben sich beim Antonsplatz versammelt und den Nachmittag zusammen mit zahlreichen Besuchern gemeinsam verbracht. Mit dabei waren unter anderem wieder die Kinderfreunde mit Hüpfburg und Kinderschminken, das Schachzentrum, der Samariterbund Favoriten, die Polizei, der Verein Miteinander am Monte Laa, Theater für Alle, der Briefmarkensammlerverein Favoriten und viele viele mehr. Auch die Wiener Linien, die Wiener Gesundheitsförderung, Delibab, der Verein Illiria, Back on Stage 10 und der Viktor Adler Markt waren neben vielen weiteren gern gesehen.

Wir in Favoriten 2015Eröffnet wurde „Wir in Favoriten“ bereits traditionell von Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner (SPÖ), die gemeinsam mit Stadträtin Sandra Frauenberger (SPÖ) die Bühne betrat. Sie begrüßte die vielen Besucher sowie die bereits gesichteten Bezirksräte und Gemeinderäte und betonte, dass Favoriten Integration sehr ernst nimmt und viel dafür tut. Man lebe miteinander und wolle das auch weiterhin so halten, das müsse man aber gemeinsam machen. Auch Stadträtin Frauenberger ergriff kurz das Wort und freute sich darüber, dass sich die Vielfalt in Favoriten auch in der Vielfalt der Vereine widerspiegelt. Sie bedankte sich neben den Vereinen für deren Arbeit und dafür, dass sie das Zusammenleben hoch halten, auch bei Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner und der MA 17 für die großartige Organisation des Festes. Da es in der jüngsten Vergangenheit auch wieder verstärkt Vorfälle von Rassismus gegeben hat, kündigte sie für demnächst auch wieder neue Charta-Gespräche an, wie sie sie schon 2012 gegeben hat.

Wir in Favoriten 2015Das Bühnenshowprogramm des Festes startete nach einer kurzen Begrüßung durch die MA 17 und Vorstellung der Kinderfreunde gegen 14 Uhr nachmittags mit den bereits bekannten und talentierten Kids von superar. Die Initiative für mehr Musik im Leben der Kinder hatte dieses Mal bereits ihren vierten Auftritt bei „Wir in Favoriten“. Dabei sangen vier Klassen aus den Volksschulen Laimäckergasse und Quellenstraße zahlreiche Kinderlieder, die das Publikum regelrecht entzückten. Für musikalische Unterhaltung sorgte auch die bekannte Schlagersängerin Ingrid Merschl, die wieder für den Verein Kultur 10 auftrat.

Zum ersten Mal mit dabei war heuer das Line Dance-Team von Silverado, die unter anderem zum bekannten Hit „All about that bass“ von Meghan Trainor tanzten und sogar noch eine Zugabe zum Besten gaben. Verschiedene Volkstänze führten unter anderem auch das Ägäische Kulturzentrum, der Verein Illiria, Delibab, der Kulturverein Stevan Mokranjac und das Forum der Ägypter in Österreich auf. Großen Einsatz zeigte der österreichisch-serbische Kulturverein Branko Radicevic, für den zunächst zwei Gruppen von Kindern unterschiedlichen Alters tanzten und am späteren Nachmittag der kleine Vladimir, der Jüngste des Kulturvereins, ein kurzes Musikstück mit einem Soloauftritt vorführte. Wahrlich elektrisierend waren die Rhythmen der cubanischen Tänzerinnen vom Dachverband lateinamerikanischer Vereine, die voller Fröhlichkeit und Elan sogar auch gemeinsam mit dem Publikum zur packenden Musik aus Cuba tanzten.

Obwohl die Feierlichkeiten von kleineren und mittleren Regenschauern sowie dem verfrühten Abzug mancher Organisationen begleitet wurden, herrschte doch tolle Stimmung und gute Laune unter den Besuchern. In diesem Sinne halten wir es mit Ingrid Merschl, die ihren Auftritt mit den Worten „Ich freu´ mich schon auf nächstes Jahr!“ beendete.

Fotos dieser Veranstaltung finden bei uns auf Facebook und auch hier in der Bildergalerie.

Unter dem Motto „Auf die Plätze, fertig, Zukunft“ feierten die Kinderfreunde Favoriten im Sonnenland Laaerberg auch heuer wieder den Tag des Kindes am 8. September 2013 – und mit ihnen hunderte von kleinen und großen Besuchern! Auf dem weitläufigen Gelände gab es vielerlei zu entdecken: Eine Riesenrutsche, ein Kinderkarussell, eine Schiffschaukel, eine Hüpfburg, und und und – Spiel und Spaß fand sich überall so weit das Auge reichte.  

Zusätzlich zu den vorhandenen Spieleeinrichtungen gab es aber noch viele weitere Stationen, die den kleinen Besuchern viel Freude bereiteten. So wurden beispielsweise Kühe gemolken, Schuhe so weit wie möglich geworfen, Fische aus kaltem Wasser geangelt, Hindernisstrecken gelaufen und Bilder gemalt – und das alles mit Bravour! Immerhin ging es bei den Spielepass-Stationen zum Thema „Verändern wir die Welt“ darum, drei Monster zu besiegen die genau das verhindern möchten. Wie Peter Bohmann, Vorsitzender der Kinderfreunde Favoriten, jedoch erklärte, ist das Stationenspiel beim Tag des Kindes 2013 aber noch viel mehr: Es ist der Start eines Jahresspiels mit 999 Schritten für eine bessere Welt für Kinder.  

Für strahlende Kinderaugen sorgten aber nicht nur die Spielestationen, sondern auch die riesigen Seifenblasen, die am Festplatz starteten und vom Wind über das ganze Gelände getragen wurden. Spannend und lustig war´s auch mit Kasperl, der auf einen Zirkuselefanten und ein Burggespenst traf. Zu Besuch waren überdies die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Rettungshundestaffel des Samariterbundes Favoriten, die mit ihren Rettungs- und Besuchshunden ihr Können zeigten. Großer Andrang herrschte auch bei der Hüpfburg und den Riesenspielen 4 Gewinnt und Dart.  

Auf der Bühne sangen zwischendurch ein paar mutige Kids mit voller Hingabe Karaoke – die Zwillinge Elena und Sofie meisterten sogar Falcos flotten Hit „Amadeus“!  Danach betrat Thomas Brezina die Bühne und bewältigte mit vielen kleinen Meisterdetektiven die Tom Turbo Poster-Rallye. Dabei musste jeder Menge Spuren nachgegangen und unter anderem auch ein Dieb entlarvt werden. Als Belohnung gab´s dafür anschließend ein Autogramm vom berühmten Buch-Autor.  

Unter den Besuchern fanden sich übrigens nicht nur jede Menge Kinder mit ihren Eltern, sondern unter anderem auch Schlagersängerin Ingrid Merschl, Bezirksrat Gerhard Blöschl, Bezirksvorsteherin-Stv. Josef Kaindl und die Vorsitzende der SPÖ Favoriten, Kathrin Gaal. Für kurze Zeit gab sich auch Bundeskanzler Werner Faymann die Ehre, der sich freute wenigstens eine Zeit lang beim Fest sein zu können und allen Gästen viel Spaß wünschte.  

Für das leibliche Wohl wurde mit frischen Getränken, Frankfurtern, Grillwurst und Hot Dog´s gesorgt. Auch die süssen Köstlichkeiten wie Nutella Waffeln und Kuchen wurden gerne zwischendurch genascht. Dazu gab´s natürlich auch einen Becher leckeren Kaffee!  

Zum Abschluss fand die Verlosung der Tombola statt, bei der schon im Vorfeld jedes Los einen Trostpreis gewonnen hat. Die glücklichen Gewinner der Hauptpreise freuten sich schließlich unter anderem über einen Scooter, ein Wave Board, Kopfhörer und einen Schulrucksack.  

Wie schon Kathrin Gaal dankte auch Peter Bohmann zu guter Letzt den rund 200 ehrenamtlichen Mitarbeitern, die am Tag des Kindes tatkräftig mitgeholfen und so dieses gelungene Fest erst möglich gemacht haben. 

Weitere Fotos dieser Veranstaltungen findet man hier.

Wir in Favoriten 2011

Viele Informationsstände der Vereine Favoriten´s, jede Menge Tanzaufführungen, Theater und stimmungsvolle Beats – Das war „Wir in Favoriten“ 2011!

Schon letztes Jahr war „Wir in Favoriten“ ein voller Erfolg und zählte zahlreiche Besucher. Am 18. Juni 2011 fand der informative Tag, an dem sich die Vereine des Bezirks vorstellen, erneut statt. 29 Vereine meldeten sich insgesamt an und präsentierten sich mit Informationsständen, Aufführungen und vielerlei Köstlichkeiten.

Selbstverständlich waren auch die am Laaer Berg ansässigen Vereine wieder mit dabei, so auch der Kulturverein Böhmischer Prater. Ebenfalls schon letztes Jahr mit einem Stand vertreten und heuer noch aktiver vor Ort war der Verein zur Förderung theaterpädagogischer Aktivitäten „Theater für alle„. Der in Monte Laa ansässige Verein informierte mit einem Stand über seine Aktivitäten und führte gemeinsam mit dem ägäischen Kulturzentrum ein Theaterstück auf, das einen Konflikt zwischen Österreichern und Türken zum Thema hatte.

Weitere bereits bekannte Gesichter waren der Briefmarkensammlerverein Favoriten, der Samariterbund, die Kinderfreunde, das Atatürk Kulturzentrum, die Pfarre St. Anton und viele mehr. Durch die Berichterstattung vom letzten Jahr auf die Veranstaltung aufmerksam geworden und daher erstmals heuer mit einem Stand vertreten war nun auch der Verein Miteinander am Monte Laa – Laaer Berg.

Durch das bunte Programm führte Prof. Mag. Borko Ivankovic. Dabei stellte er nicht nur ein paar Vereine auf der Bühne vor, sondern kündigte auch die unterschiedlichen Aufführungen an. Zu Beginn marschierte die seit bereits 102 Jahren bestehende Wiener Polizeikapelle ein und gab allerlei Musikstücke zum Besten.

Für Begeisterung sorgten die im Anschluss auftretende Kindergruppe Sesamstraße, denn die kleinen Cowboys und Cowgirls tanzten nicht nur auf der Bühne, sondern auch mitten im Publikum! Zahlreiche Besucher schlossen sich dem Bolognese-Tanz der Cowboys und –girls zum schwungvollen Song „Ich bin ein Gummibär“ an.

Der Verein Branko Radicevic brachte die Bühne mit serbischer Folklore und Musik so stark in Schwung, dass sogar die großen Lautsprecherboxen auf der Bühne mittanzten. Für musikalische Unterhaltung sorgten unter anderem die „gmüatlichen Favoritner“ mit Wiener Liedern, der „Verein Iliria“ mit albanischer Folklore und „Tanaka“ mit Rockmusik. Auch die Gesangsgruppe von „Fair und Sensibel“ war mit dabei und sorgte zwischendurch für schwungvolles Afrikaflair.

Hier geht’s zu den Fotos.

Portfolio Einträge