Letzte Chance für Fluglärm-Opfer

Es sorgt auch bei den Bewohnern Monte Laa´s immer wieder für Ärgernis, mehrmals wurde bereits darüber berichtet, aktuell gibt es wieder einen Bericht auf ORF sowie auch vor einiger Zeit im Kurier: Nach wie vor geht es um das vieldiskutierte Thema „Fluglärm“ über bewohntem Gebiet. Viele die in diesen Bereichen wohnen kennen es wenn Flugzeuge über die Köpfe hinweg fliegen. Seit fast drei Jahren wird mittlerweile der mögliche Bau der  „3. Piste“ im Rahmen einer Umweltverträglichkeitsprüfung geprüft.

 

Im August diesen Jahres  (genau am 29. August im Schwechater Multiversum) soll es soweit sein und ein Endbericht vorliegen. Dieser wird sodann über Bau oder Nicht-Bau der „3. Piste“ entscheiden. Für die lärmgeplagten Anrainer wird der Unterschied zu den bereits bestehenden Pisten kaum auffallen, da der Lärm der Flugzeuge, die über Wien ab- bzw. anfliegen schon jetzt so manchen um den Schlaf bringt. Selbst einige der Bürgeninitiativenteilnehmer zweifeln daran, dass diese „3. Piste“ verhindert werden kann. Dennoch bemüht man sich wenigstens um die Einhaltung der Nachtruhe und die Verringerung der nächtlichen Lärmbelästigung.

Die „3. Piste“ ist auf direkt auf Favoriten ausgerichtet. Anschauliche Pläne und detaillierte Informationen über die verheerenden Auswirkungen können auf den Seiten der Bürgerinitiative Liesing gegen Fluglärm und gegnen die 3. Piste nachgelesen werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.