Flächenwidmungsplan 7915, Artikel in Wiener Bezirkszeitung

Im Vorjahr haben wir erstmals die Parkanlagen auch an den Wochenenden und in den späten Abendstunden durch Sozialarbeiter betreuen lassen. Damit kann Beschwerden von Anrainern rasch nachgegangen und Abhilfe geschaffen werden. Die dafür erforderlichen Geldmittel von 28.200 Euro wurden von SPÖ und Grünen genehmigt.

Einstimmig beschlossen wurde die Fortführung der Sanierung des Magistratischen Bezirksamtes in der Laxenburger Straße (252.200 Euro). Nach Abschluss der Arbeiten wird sich das denkmalgeschützte Haus kundenfreundlicher und heller präsentieren.

Auf dem Gelände des ehemaligen Frachtenbahnhofes soll bei der Sonnwendgasse eine multifunktionale Bildungseinrichtung für 0-14-Jährige entstehen. Vorgesehen sind ein 11-gruppiger Kindergarten, eine 17-klassige Ganztagsvolksschule, eine 16-klassige Ganztagshauptschule und eine Dreifachturnhalle. Die Zustimmung des Bezirks zu diesem tollen Bildungsprojekt erfolgte trotz Einspruchs von ÖVP und Grünen.

Zur geplanten Flächenwidmung auf Monte Laa wurde mit den Stimmen der SPÖ eine Stellungnahme an den Gemeinderat beschlossen, wonach das mittlere und das südliche Hochhaus in der Höhe reduziert werden sollen. Die endgültige Beschlussfassung über die neue Flächenwidmung obliegt dem Gemeinderat, dem auch sämtliche von den Bewohnern abgegebenen Stellungnahmen vorzulegen sind.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.