Weggeblasenes Wochenende in Monte Laa

„Der Wind, der Wind, das himmlische Kind!“ – wer kennt ihn nicht, den berühmten Spruch aus der Hänsel & Gretel Sage. Dieses Wochenende ist der Wind, begleitet von Kälte und Regen, besonders gerne und stark in Monte Laa unterwegs und sorgt damit nicht nur für Chaos auf den Straßen sondern zwingt auch Veranstaltungen in den Innenbereich.

So manche Veranstaltung in Wien wurde auf Grund des Wetters bereits abgesagt. Auch dem Oktoberfest im Tivoli im Böhmischen Prater, das für dieses Wochenende geplant war, ist das Wetter nicht sonderlich hold. Obwohl jedoch Wind und Regen für leere Bänke und eine verlassene Bühne im Aussenbereich sorgten, haben es sich dennoch einige Besucher im Innenbereich des Tivoli-Gebäudes gemütlich gemacht. Ganz in Erinnerung an den allseits bekannten Mundl eben: „Ein echter Wiener geht nicht unter!“Auch ist der 26. September seit dem Jahr 2001 der europäische Tag der Sprachen. Dieser wird jährlich mit zahlreichen Veranstaltungen unterschiedlichster Art in den europäischen Ländern gefeiert. Auch in Wien finden heute dutzende Feste, Ausstellungen und anderweitige Events im Konnex mit der Vielfältigkeit der Sprachen statt. Das Zusammensitzen in Monte Laa anlässlich des heutigen Tages der Sprachen musste in den Innenbereich des Gemeinschaftsraums in der Moselgasse 10 verlagert werden.

Aber nicht nur die Veranstaltungen in und um Monte Laa werden durch die Wetterlage dieses Wochenende in Mitleidenschaft gezogen. So ist die Moselgasse heute auf Höhe der Hausnummern 12 bis 14 mit Zeitungen, die lose vom Wind herumgetragen werden, nahezu übersät. Auch die Absperrgitter bei der Baustelle des in Kürze fertigwerdenden neuen Wohnbaus „Verdino“ in der Moselgasse 23-25 hielten der Windstärke nicht zur Gänze stand und stürzten teilweise bereits um.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.