U1-Sanierung gestartet

Pünktlich zum 7. Juli 2012 wurde der Betrieb der U1 im Abschnitt Reumannplatz bis Schwedenplatz von den Wiener Linien eingestellt. Bis 26. August 2012 werden die Sanierungsarbeiten andauern.

Plan-u1-ErsatzlinienDas Projektteam hat sich natürlich um einen wohlüberlegten Ersatzverkehr bemüht: Mit den Straßenbahnlinien 66 und 68 gelangt man ohne Umsteigen in die Innenstadt, zudem werden die Linien 6 und 14A verstärkt geführt. Einen Zeitverlust von rund 20 Minuten sollte man jedoch sicherheitshalber jedenfalls in den Tagesablauf einplanen.

Lobenswert ist auch der Informationsfluss, der die Wienerinnen und Wiener seit Wochen auf die U1-Sperre vorbereitet hat. So erschienen in zahlreichen Medien immer wieder Berichte über das Vorhaben und die Ausweichrouten. In den U-Bahnstationen finden sich immer wieder Informationstafeln und in den U-Bahn-Garnituren selbst klebten Hinweise auf jeder Einstiegstüre. Die Wiener Linien gehen aber auch mit der Zeit: Sie veröffentlichen zahlreiche animierte Videos auf YouTube, die verschiedene Wege von A nach B leicht verständlich erklären sowie veranschaulichen und widmen der U1-Sanierung einen umfangreichen eigenen Bereich auf deren Homepage.

In den letzten Tagen wurden die Wegweiser zur U1 bereits durchgestrichen und auch im Online-Stadtplan der Stadt Wien auf wien.gv.at wurde die U1 im Sanierungsbereich gelöscht. Ebenso informierten die Wiener Linien die Jahreskarten-Besitzer mit einem persönlichen Schreiben über das Vorhaben.

Was während der U1-Sperre gemacht wird, ist mit wenigen Worten rasch erklärt: Ein frischer Gleisunterbau mit neuen Verkabelungen, Stromschienen und Weichen. Wenn die U1 Ende August dann wieder loslegt wird sie nicht nur schneller und sicherer sondern auch für die nächsten Jahrzehnte wieder vor gröberen Arbeiten verschont bleiben.

Also, plant genug Zeit ein, wählt die für euch passende Ausweichmöglichkeit gut aus und besucht regelmäßig den Blog der Wiener Linien. Dort gibt´s nämlich stets ganz toll aufgearbeitete aktuelle Infos direkt von der Baustelle, Interviews, Fotos, Tipps für Einkaufsmöglichkeiten auf den Strecken der Ersatzlinien und vieles mehr!

Übrigens, die coolsten Fakten zur U1 hat die Tageszeitung Heute am 20. Juni 2012 für uns zusammengestellt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.