STEP05: Es geht was weiter in Wien

Wien – „Es geht was weiter in Wien – das bestätigt nun auch der ‚Fortschrittsbericht‘ zum STEP 05, dem Wiener Stadtentwicklungsplan, der heute mit Vertretern mehrerer europäischer Metropolen diskutiert wird. Wien ist Lebensqualität – bester Beweis dafür sind die Menschen, denn Menschen zieht es immer dorthin, wo die Lebensqualität eine hohe ist.

Unser ‚Wiener Weg‘, nämlich vorausschauende Stadtplanung und die Garantie entsprechender infrastruktureller Rahmenbedingungen ermöglicht, dass Wien kontrolliert wächst“ sagte Planungsstadtrat Rudi Schicker heute anlässlich der Eröffnung der vom Europaforum Wien an der TU Wien veranstalteten Konferenz unter dem Motto ‚Stadtentwicklung geplant und realisiert‘, zu der am Nachmittag noch seine Berliner Amtskollegin Ingeborg Junge-Reyer erwartet wird.

Wiens Bevölkerung wächst. Eine Annahme des Wiener Stadtentwicklungsplans 2005 (STEP05), die bestätigt wurde. Nun ist es an der Zeit, die bisherigen Leitlinien für Wiens Entwicklung zu evaluieren und für 2015 neu zusammenzufassen. Zu diesem Zweck lud die Wiener Stadtplanung am 24. März 2010 in- und ausländische ExpertInnen aus Wissenschaft und Stadtplanung zum Dialog in den Kuppelsaal der TU Wien ein. Der Wiener Stadtentwicklungsplan stellt sich dabei dem Vergleich mit europäischen Metropolen wie Berlin, München, Bratislava, Hamburg und Paris. Die Expertise der Stadt kann so um externe Meinungen erweitert werden. Der auf diese Weise angereicherte ‚Fortschritts-Bericht‘ wird in Folge der Stadtentwicklungskommission und dem Wiener Gemeinderat vorgelegt.

 

STEP05 steuert dynamische Entwicklung der Stadt

Der STEP05 steuert eine dynamische Entwicklungsphase der Stadt Wien, wie es sie seit vielen Jahrzehnten nicht gegeben hat: großes, anhaltendes Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum, eine Umgestaltung alter Bahnhofsstrukturen zu neuen Stadtteilen im bebauten Gebiet. Dazu kommen neue Stadtteile, für deren Entwicklung z.B. entlang neuer U-Bahn-Trassen beste Standortbedingungen geschaffen werden konnten. Neue Donau und Donauinsel bieten hervorragenden Hochwasserschutz, dies macht auch eine Entwicklung an den Ufern der Donau möglich. Letztendlich festigt Wien seine Position als internationale Drehscheibe im Herzen Europas – zum Beispiel mit dem neuen Hauptbahnhof Wien.

 

Wien wächst – mit Wohlstand und Lebensqualität für Alle

„Wien wächst geordnet“, unterstreicht Schicker. „Mit dem Stadtentwicklungsplan sorgen wir dafür, dass Wohlstand und Lebensqualität für alle gesichert bleibt.

Dazu gehört auch ein Bekenntnis: wir bekennen uns dazu, dass die städtische Infrastruktur als kommunale Aufgabe nicht privatisiert, sondern städtischen Betrieben übertragen wird. Damit haben wir die Möglichkeit in unserer Stadt unmittelbar darauf zu achten, dass die Lebensqualität gleich verteilt ist. Weltmeister der Lebensqualität wird nur, wer Sicherheit, Geborgenheit und Wohlstand für alle Menschen in einer Stadt sicherstellt. Wien nimmt hier nicht umsonst „die“ Top-Platzierung ein.

Das hohe Ausmaß an Lebensqualität in unserer Stadt zeigt sich auch hervorragend direkt an der Donau. Einerseits ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und eine Kulturachse die vom Westen Europas bis in den Osten reicht, ist sie andererseits auch Ausdruck der Wiener Lebensqualität: Sonne, Wasser, Strand, ein Nationalpark, kurz gesagt Erholung pur. Das alles ermöglichte erst der funktionierende Hochwasserschutz, der nun die Chance bietet, dass die Stadt näher ans Wasser rückt und neuen Lebensraum für die Menschen schafft. Einen Lebensraum, der bereits durch den Donauwalzer seine eigene Hymne erhalten hat“ betonte der Planungsstadtrat. (Fortsetzung möglich)

Informationen zur Veranstaltung unter http://www.step.wien.at 

 

Rückfragehinweis:

PID-Rathauskorrespondenz

DI Vera Layr, Mediensprecherin StR. DI Rudolf Schicker

Tel.: +43 1 4000-81420

vera.layr@wien.gv.at

http://www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/ 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.