Während bisher in der Rudolf-Friemel-Gasse beim Campus Monte Laa trotz bereits bestehendem Parkverbot ständig Autos parallel zum Park Monte Laa parkten, herrscht dort seit Anfang September 2013 – zumindest meistens – gähnende Leere.

Der Grund hierfür liegt in dem nunmehrigen Halte- und Parkverbot, das für den Bereich von der Ecke Emil-Fucik-Gasse bis hin zum Gebäude des Campus Monte Laa eingerichtet wurde. Im Vorfeld wurde auf Grund von Beschwerden eine Überprüfung durch die MA 46 durchgeführt. Im Ergebnis wurde festgestellt, dass die Fahrbreite durch die parkenden Autos beeinträchtigt wird und dies eine zu geringe Rechtsfahrbahn zur Folge hat. Die Rudolf-Friemel-Gasse ist immerhin keine Einbahnstraße.

Dennoch kann weiterhin in der Rudolf-Friemel-Gasse stellenweise gehalten und geparkt werden. Die ausgewiesenen Schilder in diesem Bereich (Ecke Laaer-Berg-Straße bis zum Kreis beim Gebäude Campus Monte Laa) sind jedoch unbedingt zu beachten!

Autor

Schreiben Sie einen Kommentar

venenatis, elit. suscipit velit, massa felis at